Chris Carter – Blutrausch (Er muss töten) [Thriller]

[Werbung] Datenschutz

Bei Blutrausch handelt es sich um einen Thriller aus der Reihe um die Detectives Hunter und Garcia, Band 9, geschrieben von Chris Carter.

Das Buch war so spannend, dass ich es jeden Abend vor dem Schlafen gehen gelesen habe und die letzten 6 Kapitel durchlesen musste. Und so nur 5 Stunden Schlaf bekommen habe. Für mich war es das erste Buch von Chris Carter. Aber ich glaube, ich muss noch mehr davon lesen. Spannend bis zum letzten Satz.

Der Schreibstil von Carter ist einfach. Was ich allerdings sehr gut finde. Denn so kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren und verliert nicht beim Nachdenken über „hochtrabende“ Wörter den Zusammenhang. Schön ist auch, dass vieles bis ins Detail beschrieben wird und man irgendwie live im Geschehen ist.

Ein Killer, der offensichtlich das Herz eines Künstlers besitzt und seine Opfer zunächst auf brutalste Weise ermordet. Die Leichen werden wie Kunstwerke, jeweils aber mit geheimnisvollen Botschaften auf Latein, hinterlassen.

Hier kommen Detective Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia ins Spiel. Beide sind auf Morde spezialisiert, die mit extremer Brutalität ausgeübt wurden. Die UV-Einheit (ultra violent – extrem gewalttätig), deren beide angehören, ist eine Spezialeinheit des Morddezernats.  Die ausgebildeten Kriminologen und Psychologen sind geschockt vom neuen Fall, er sprengt selbst für sie alle Grenzen des Verbrechens und Vorstellungsvermögens. Und man muss sagen, sie sind Einiges gewohnt.

Auf der Jagd nach dem Serienkiller, welche über mehrere Städte hinausgeht, müssen sie sich diesmal mit einer Sondereinheit des FBI zusammentun. Und man kennt es ja zu gut aus Filmen: wenn das FBI auftaucht, können alle anderen einpacken.  Diesmal aber nicht. Der Leiter der Sondereinheit will die Zusammenarbeit mit Hunter und Garcia, da er Hunter schon lange kennt und in diesem Fall persönlich betroffen ist. Er kennt Hunters Arbeit nur zu gut.

Dadurch raufen sich beide Teams zusammen und sind sich in einem Punkt schon mal einig: wie die Opfer hinterlassen wurden und auch die Nachrichten – das hat alles  eine gewisse Bedeutung.

Das FBI verfolgt den Killer schon etwas länger und muss sich dank der UV-Einheit neuen Tatsachen und Ansichten stellen. Wie die Opfer getötet wurden und auch wie alles andere zusammen hängt, müsst ihr aber schon selbst lesen 😉 Die Verwirrung über den Täter ist gut geschrieben, nicht zu langatmig, sehr spannend. Ein Aufhänger für ein 10. Band  der Hunter-und-Garcia-Thriller-Reihe scheint gleich am Ende mit dabei zu sein.

So meine Lieben – hier gibt es eine klare Empfehlung für das Buch, hier könnt Ihr es bei Gefallen bestellen: BestellLink

Nebenbei lese ich gerade schon einen Roman aus der Kategorie Dark Romance. Ihr dürft gespannt sein…

 

Urheberrecht:

Alle von mir dargestellten Bilder in diesem Blog sind mein Eigentum (§ 7 UrhG)  dürfen nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2).
Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.