Kneipp „Kurzurlaub“ Cremedusche und -bad

[Werbung] Datenschutz

Als VIP-Autor von Kneipp teste ich die neue und limitierte Edition “Kurzurlaub”. Wer mehr Urlaub braucht, kann hier in eine Dusche oder ein Bad voller Träume eintauchen und sich entspannen. Beide Produkte enthalten das Monoiöl, welches aus den Blüten der Tiare und Kokosnussöl hergestellt und äußerlich angewendet wird.

Die Cremedusche „Kurzurlaub“ von Kneipp erinnert nicht nur an Kurzurlaub, sondern viel mehr an einen langen ausgiebigen Karibikurlaub. Nicht nur durch die Optik der Verpackung wird die Fantasie in puncto Urlaub angeregt, sondern auch der Duft lässt mich in Gedanken abschweifen. Ich kann zwar nur eine leichte Note von Kokos vernehmen, aber nicht so, dass ich mit dem Duft von Kokos werben würde. Eher riecht es fruchtig nach einer alkoholfreien Pina Colada (bitte nicht trinken!) und blumig nach den schönen Blüten Tahitis 😉 Der Duft der Südsee gefällt mir echt gut und lässt mich aus dem Alltag entfliehen. Auch mein Mann und Kind waren mit mir einer Meinung.

Des Weiteren lässt sich die Cremedusche leicht aus der Tube drücken und dosieren. Beim Auftragen auf die Haut schäumt die Cremedusche dezent, dabei entfaltet sich der Duft sehr gut. Die Haut fühlt sich nach dem Duschen angenehm weich an. Der Duft hält lange an, was ich sehr toll finde. Ich hasse nichts mehr, als nach dem Duschen nicht so zu riechen, als hätte ich gerade frisch geduscht.

Die Tube allein ist schon ein Hingucker im Bad. Allein der Anblick der Palme, Kokosnuss und der Tiare-Blüte auf der Tube – abgerundet mit einem zarten Türkis – lässt mich schon in Gedanken in den Urlaub schweifen.

Ebenso ist der Stil des Sachets vom Cremebad „Kurzurlaub“ von Kneipp gestaltet. Auch hier riecht der Duft, wie schon bei der Cremedusche, nicht so sehr nach Kokos. Abgesehen davon füllt sich das ganze Bad mit diesem herrlich fruchtig-blumigen Duft und das schon beim Öffnen des Sachets. Deswegen beginne ich hier schon sofort mit der Träumerei von einem schönen Plätzchen am Strand mit Palmen und Meer. Das Sachet lässt sich leicht öffnen und das Cremebad fließt gut heraus. Der Duft entfaltet sich dann schnell im Wasser und Raum. Die Schaumbildung ist Klasse und hält lange an. Denn wenn ich schon ein Bad nehme, dann möchte ich im Schaum versinken und nicht nach 5 Minuten schon wieder das klare Wasser sehen. Von Kneipp-Bädern bin ich aber auch nichts anderes gewohnt.

Meine Haut ist nach dem Vollbad angenehm weich und ich brauche danach keine Bodylotion mehr. Dieses Bad pflegt meine Haut und hinterlässt hier ein angenehm duftendes Gefühl. Mir tut die Dusche und das Bad nicht nur körperlich gut, sondern ich konnte meine Seele schön baumeln lassen und entspannen. Der Duft beider Produkte ist super, riecht aber eben nicht so sehr nach Kokos, wie man es vielleicht erwartet, dennoch empfehle ich euch den Kauf der Cremedusche und des -bades.

Hier für euch noch die Links zum Shoppen:

BestellLink Cremedusche „Kurzurlaub“

und

BestellLink Cremebad „Kurzurlaub“

Urheberrecht:

Alle von mir dargestellten Bilder in diesem Blog sind mein Eigentum (§ 7 UrhG)  dürfen nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2).
Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.